Zertifikatslehrgang "Sachkundenachweis Zentraler Auslagerungs-Manager (ZAM)"

Outsourcing 2.0: Neue Herausforderungen – Neue Möglichkeiten

ZertifikatskursZufriedenheitsgarantiePrüfungs-ZertifikatTermin wählen

Beschreibung

Am 16. August 2021 wurde die sechste Novelle der MaRisk veröffentlicht und trat damit in Kraft. Auch wenn die Aufsicht darauf hinwies, dass es sich bei zahlreichen Regelungen nur um Klarstellungen handelt, ist die Novelle spätestens zum 31. Dezember 2021 umzusetzen. Die Praktikerinnen und Praktiker ahnen es bereits – die Anforderungen steigen. Was bisher über die EBA-Vorgaben nur für bestimmte Institute galt, wird nun – in weiten Teilen – auf breiter Front für Banken der Mindeststandard. Die Prüfer werden garantiert auch in Ihrem Hause nach dem Umsetzungstand fragen.

Derzeit werden umfassend Prozesse hinterfragt, Projekte aufgesetzt und auch Stellenprofile ergänzt – erste Ausschläge auf dem Arbeitsmarkt sind bereits festzustellen. Setzen Sie sich an die Spitze der Veränderung und befassen Sie sich dem Thema Auslagerung im Lichte der neuen Regelungen und nutzen Sie diese als Chance – nicht umsonst heißt es „Den Willigen leitet das Schicksal – den Unwilligen zerrt es dahin“.

Vor diesem Hintergrund haben wir mit erfahrenen Inhouse-Praktikern einen neuen Zertifizierungslehrgang konzipiert. Zudem haben wir uns immer wieder mit IT-Spezialisten aus dem Outsourcing-Umfeld zusammengesetzt, um pfiffige technische Lösungen und bewährte Ansätze zu integrieren. Unser kompromissloses Credo: „Substanz statt Oberfläche“ und das „kompakt und lebensnah“.

Durch unsere systematische, fundierte Vermittlung des Themengebietes Auslagerung stellen Sie für sich und Ihr Haus mehr Überblick und Sicherheit – auch und gerade angesichts der Neuerungen – sicher. Sie erhalten eine fundierte Checkliste und einen inhaltlichen Praxis-Leitfaden für Ihr Umsetzungsprojekt.

Mit Ihrer Zertifizierung kennen Sie als Expertin und Experte die aufsichtsrechtlichen Anforderungen an das Auslagerungsmanagement und wissen diese bewährt und praxisorientiert anzuwenden. Insbesondere die wertvollen Erfahrungen aus den Übungen geben Ihnen Sicherheit für die tägliche Praxis.

In 2,75 Tagen behandeln erfahrene Auslagerung-Spezialisten die wichtigsten Aufgaben, Themen und Zusammenhänge des Auslagerungsmanagements fundiert, detailliert, technikaffin und gerade nicht high-level. Die Prüfung zertifiziert Sie als Expertin bzw. Experte in Sachen Auslagerung, so dass Sie z.B. als Zentrale/r Auslagerungsbeauftragte/r durchstarten können. Selbstverständlich bereiten wir mit Ihnen zusammen die Prüfung auch in Form von Übungen zuverlässig und erprobt vor.

Der Zertifikatslehrgang wird von der Academy of Finance in Kooperation mit der SKS Unternehmensberatung durchgeführt. Ferner wirkt ein Outsourcing-Spezialist der VÖB-Service GmbH mit umfassender Erfahrung im IT-Produktbau mit und stellt technische Bezüge und die Tauglichkeit für das Massengeschäft sicher. Die fachliche Spezialexpertise der Dozenten aus der Arbeit für Insourcer, Outsourcer wie auch aus aktuellen Beratungen / Umsetzungsprojekten gewährleistet die besondere Praxisnähe und das Augenmaß des Lehrgangs, das in dieser Form selten anzutreffen ist.

Inhalte

(Auszug. Die vollständigen Inhalte lesen Sie in unserem Flyer.)

Modul 1 – Regulatorische Grundlagen
Regulatorische Ebenen kennen lernen, um das holistische „Zielbild“ zu verstehen und zu wissen auf welcher Ebene man sich selbst bewegt

  • Internationale Regulatorik
  • Europäische Regulatorik
  • Nationale Regulatorik (in a nutshell)
  • KWG – Kreditwesengesetz
  • FISG – Finanzmarktintegritätsstärkungsgesetz
  • WpHG – Wertpapierhandelsgesetz

Nationale Verwaltungspraxis

  • MaRisk – Mindestanforderungen an das Risikomanagement – AT 9 Auslagerung
  • BAIT – Bankaufsichtlichen Anforderungen an die IT – II.9. Auslagerungen
  • ZAIT – Zahlungsdiensteaufsichtliche Anforderungen an die IT von Zahlungs- und E-Geld-Instituten – II.9. Auslage-rungen und sonstiger Fremdbezug von IT-Dienstleistungen
  • MaGo – Mindestanforderungen an die Geschäftsorganisation von Versicherungsunternehmen – 13 Ausgliederung
  • VAIT – Versicherungsaufsichtliche Anforderungen an die IT – II.9. Ausgliederungen von IT-Dienstleistungen und sonstige Dienstleistungsbeziehungen im Bereich IT-Dienstleistungen
  • Cloud – BaFin-Merkblatt Orientierungshilfe zu Auslagerungen an Cloud-Anbieter

Modul 2 – Fachliche Grundlagen / Definitionen / Abgrenzungen
Grundlagen schaffen, um das Verständnis aufzubauen

  • Auslagerungsfähigkeit
  • Nicht Auslagerungsfähig
  • Keine Auslagerung - „Whitelist“
  • Sonstiger Fremdbezug non IT
  • Sonstiger Fremdbezug IT
  • Auslagerung nicht wesentlich
  • Auslagerung wesentlich
  • „Wesentlichkeit“ vs. „Erhebliche Tragweite“ vs. „Relevanz“
  • Weiterverlagerungen
  • Mindestanforderungen an die Vertragsgestaltung => SLA / Schnittstellenbeschreibung

Modul 3 – Rollen im Auslagerungsmanagement
Rollenverständnis aufbauen, um Verantwortlichkeiten der Aufbauorganisation abzugrenzen

  • Zentraler Auslagerungsbeauftragter/-manager (ZAM)
  • Fachliches Auslagerungsmanagement (FAM)
  • Spezialisten / Funktionen – Art und Umfang der Einbeziehung

Modul 4 – Kern-Prozessschritte der Auslagerung
Prozesse strukturieren, um ablauforganisatorische Schnittstellen abzugrenzen

  • Klassifikation
  • Risikoanalyse
  • Register / Inventar
  • Steuerung
  • Reporting

Modul 5 – Schriftlich fixierte Ordnung (sfO)
Dokumentation als A&O verstehen

  • Arbeitsanweisungen

Modul 6 – Internes Kontrollsystem – IKS
Kontrollprozesse verstehen um den „blinden Fleck“ sichtbar zu machen

  • Internes Kontrollsystem (IKS) vs. „dienstleistungsbezogenes Internes Kontrollsystem (dIKS)
  • Risikoanalyse periodisch / anlassbezogen
  • „Standortbesuch“ / „on-site visit“ / Kettenauslagerungen /
  • Einbindung Revision
  • Erleichterungen national
  • Erleichterungen international

Modul 7 – Technische Lösungen
IT-Unterstützungen für FAM und ZAM kennen lernen

  • „Office-Lösung“
  • Tool-Lösungen

Modul 8 – Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten

  • Löschkonzepte von Banken

Modul 9 – Repetitorium & Prüfung*

  • Konzentrierte Wiederholung der Inhalte der Module 1 bis 8
  • Prüfungsvorbereitung
  • Beantwortung von Fragen

 

* Zu Beginn der Prüfung geben wir eine kurze formelle / technische Einführung (ca. 10 Minuten) zum Ablauf. Für die Prüfung haben Sie 90 Minuten Bearbeitungszeit. Die Fragen bestehen zum Teil aus standardisierten und zum Teil aus offenen Fragen, die sich auf das im Lehrgang Erlernte beziehen. Die Seminarunterlagen dürfen als Nachschlagewerk verwenden werden (Open Book).
 

Teilnehmerkreis

Der Zertifikatslehrgang wendet sich an Fach- wie Füh-rungskräfte aus dem Banken-, Finanzdienstleistungs- und Versicherungssektor, üblicherweise aus den Bereichen Zentrale Organisation, Compliance, Beschaffungswesen, Stabsfunktionen etc. Speziell konzipiert für diejenigen, die bereits im Umfeld von Auslagerungen arbeiten, dort arbeiten wollen oder sicher und rasch eine praxisorientierte Auffrischung angesichts der neuen Regeln suchen.

Termine & Orte

28.03.2022, 09:30 - 30.03.2022, 15:30
online
Seminarnummer 2262463-K01
Ihr Ansprechpartner
Kathleen Weigelt

Kathleen Weigelt

+49 228 8192-221

Weiterempfehlen
Seminarsprache
Deutsch
Gebühr
2.750,00 EUR (umsatzsteuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG)