Mitarbeiter Stories

Ein Blick hinter die Kulissen

Bist du gerade auf Jobsuche? Hast du bereits eine interessante Stellenausschreibung bei uns gesehen, die dich begeistert? Oder treibt dich lediglich die Neugier hierher, da du mehr über unsere Unternehmenskultur sowie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfahren möchtest? In jedem Fall bist du hier genau richtig!

Wir geben dir im Folgenden einen Einblick hinter die Kulissen und somit die Möglichkeit, uns besser kennenzulernen. Fakten zum vakanten Job findest du unter den Stellenangeboten – hier möchten wir dir einige der Menschen näher vorstellen, die das Unternehmen formen, die Unternehmenskultur prägen und mit denen du vielleicht in Zukunft zusammenarbeiten könntest.

Im persönlichen Gespräch mit insgesamt neun Kolleginnen und Kollegen wollten wir mehr über sie erfahren: über ihren bisherigen Werdegang, die Motivation, die sie einst zu VÖB-Service brachte und über die Gründe, die sie halten. 

So trafen wir beispielsweise Kathleen Weigelt, die bereits seit mehr als 25 Jahren zu uns gehört. Sie hat ihre Ausbildung beim VÖB absolviert und ist inzwischen Abteilungsleiterin der Academy of Finance. Leiticia Enobo ist aktuell Trainee und erst seit wenigen Monaten Teil unseres Unternehmens. Kay Görner wiederum startete inmitten der Corona-Pandemie in der Rechtsabteilung, nachdem er mit seiner Familie von Leipzig nach Bonn gezogen war.

Sie alle haben ihre eigene Geschichte und wir sind sehr froh, dass sie uns diese erzählen.

Hamide Emini

Wie viele andere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wechselte Hamide ihren Arbeitgeber inmitten der Corona-Pandemie. Sie begann ihren Job als Personalreferentin Anfang 2021 als Nachfolge für eine inzwischen in Rente gegangene Kollegin, die ganze 22 Jahre bei VÖB-Service war. Für manch einen klingt das sicherlich nach großen Fußstapfen, die es zu füllen gilt, für andere nach einem vielleicht nicht optimalen Startzeitpunkt. Für Hamide aber klang das nach Umbruch, Neuanfang und einer Menge Gestaltungsmöglichkeiten. Sie erklärt uns warum.

Hamide ist Mutter von drei Kindern und suchte gezielt nach einem neuen Arbeitgeber, bei dem sie in einer Teilzeitstelle möglichst flexibel ihrem Traumjob als „Personalerin“ weiter nachgehen kann. „Ich wusste schon immer, dass ich in der Personalabteilung arbeiten möchte. Für mich kam nie etwas Anderes in Frage – und das ist bis heute so geblieben“, berichtet sie. Und weiter: „Ich liebe es, die Menschen während ihrer Unternehmenszugehörigkeit eng zu begleiten, ihnen z.B. bei Fragen rund um das Onboarding oder der Gehaltsabrechnungen beratend zur Seite zu stehen. Das mache ich wirklich aus vollster Überzeugung und mit viel Herzblut.“ Insbesondere die flexiblen Arbeitszeiten mit der Möglichkeit zum mobilen Arbeiten schätzt sie heute sehr. „Dadurch kann ich Beruf und Familie tatsächlich sehr gut und ohne Stress vereinen“, ergänzt Hamide.

Vom Onboarding unter Corona zum gemeinsamen Frühstück

„Meine Entscheidung, inmitten der Pandemie den Job zu wechseln, habe ich nie bereut“, erklärt Hamide im Gespräch. „Natürlich war die Einarbeitung sowie die Übergabezeit mit meiner Vorgängerin unter diesen Bedingungen nicht immer einfach. Bei der VÖB-Service gab es aber just zu der Zeit eine Arbeitsgruppe, die sich mit dem Onboarding unter Corona auseinandersetzte und der ich mich direkt anschloss. Gemeinsam schauten wir, was bisher bereits gut läuft und was noch besser laufen könnte, um den neuen Kolleginnen und Kollegen den Start im Unternehmen zu erleichtern.“ Aus dieser abteilungsübergreifenden Maßnahme sind diverse neue Formate entstanden, welche zum einen das persönliche Kennenlernen der Kolleginnen und Kollegen untereinander unterstützen, zum anderen aber auch Wissen über das Unternehmen und die Branche ausbauen sollen. So gibt es seither beispielsweise einen regelmäßigen Breakfast Talk, bei dem die Geschäftsleitung abwechselnd zu einem gemütlichen Frühstück in kleiner Runde einlädt und währenddessen über diverse Themen informiert. „Mir persönlich gefällt am besten die Umsetzung zur Einführung eines festen Paten während der Einarbeitungsphase. Als Personalerin weiß ich, dass es neuen Kolleginnen und Kollegen ungemein hilft, einen festen Ansprechpartner an der Seite zu haben, den man einfach alles fragen kann“, erläutert Hamide.

Über Freiräume und Verantwortung 

Hamides BWL-Studium mit dem Schwerpunkt Personalwesen und ihre langjährige Berufserfahrung waren eine optimale Vorbereitung für ihren jetzigen Job. „Ich übernehme gern Verantwortung und finde es schön, bei VÖB-Service so viel Gestaltungsmöglichkeiten zu erhalten. Natürlich gehört dazu aber auch ein hohes Maß an Eigeninitiative, eine starke Hands-on-Mentalität und letztendlich auch ein hoher Qualitätsanspruch an sich selbst“, ist sich Hamide sicher.

Dir hat die Story von Hamide gefallen?

Dann solltest du unbedingt noch weitere Kolleginnen und Kollegen bei VÖB-Service kennenlernen!

Erfahre beispielsweise, aus welchen Gründen Tobias Heidemann das Prinzip "Die lange Leine" so schätzt, warum sich Andreas Küster ein Glückskind nennt, oder was Marcus Paetzold eigentlich meint, wenn er sagt, er mache genau das Gegenteil von Fließbandarbeit.

Holger Heuschen, Bereichsleiter und Mitglied der GL

Kathleen Weigelt, Abteilungsleiterin Academy of Finance

Tobias Heidemann, Referent Kundenberatung

Andreas Küster, Abteilungsleiter Finanzen/Controlling

Hamide Emini, Personalreferentin Abteilung Finanzen/Controlling

Marcus Paetzold, Key Account Manager Digitalisierung

Leiticia Enobo, Trainee im Vergabemanagement

Kay Görner, Referent Abteilung Wertpapieraufsicht & Derivate

Pascal Witthoff, Leiter Abteilung Marketing & Kommunikation