Zertifikatslehrgang "Sachkundenachweis Zentraler Auslagerungs-Manager (ZAM)"

Seminarunterlagen Prüfungs-Zertifikat Termin wählen

Beschreibung

Die Regulierungsbehörden haben die Vorschriften für das Management von Auslagerungen auf europäischer und nationaler Ebene deutlich verstärkt. Was einst ausschließlich bestimmte Institute betraf, gilt jetzt weitgehend als Mindeststandard für Banken. Bankprüfer untersuchen nun genauer, ob die Umsetzung erfolgt ist.

In Zusammenarbeit mit versierten Praktikern haben wir einen Zertifizierungslehrgang entwickelt, der die gewonnenen Einsichten aus den Prüfungen integriert. Um intelligente technische Lösungen und bewährte Methoden einzubeziehen, haben wir uns außerdem mit IT-Experten aus dem Bereich der Auslagerung zusammengesetzt.

Unser Lehrgang vermittelt systematisch und gründlich das Thema Auslagerung, sodass Sie einen besseren Überblick und mehr Sicherheit gewinnen – besonders in Bezug auf die neuesten Entwicklungen. Eine umfassende Checkliste und ein praxisbezogener Leitfaden für Ihr Implementierungsprojekt runden alles ab.

Mit Ihrer Zertifizierung verfügen Sie über das Fachwissen zu den regulatorischen Anforderungen im Bereich Auslagerungsmanagement und die Fähigkeit, dieses Wissen effektiv und praxisnah anzuwenden. Vor allem geben Ihnen die Erfahrungen aus den praktischen Übungen die notwendige Sicherheit für den Alltag.

In 2,75 Tagen erarbeiten wir gründlich und detailliert die Schlüsselaspekte des Auslagerungsmanagements. Die abschließende Prüfung bescheinigt Ihre Fachkenntnis in Auslagerungsfragen.

Besondere Highlights:

  • Profitieren Sie von der Erfahrung aus den ersten Umsetzungsprojekten zum Digital Operational Resilience Act (DORA) mit Fokus auf IKT-Drittbezüge und Integration ins bestehende Auslagerungsmanagement.
  • Best-of Audit Findings: Lernen Sie die häufigsten Schwachstellen im Auslagerungsmanagement kennen, die im Rahmen von externen und internen Prüfungen im Hinblick auf das Auslagerungsmanagement identifiziert werden.
     

Inhalte

  • Gesetzliche und aufsichtsrechtliche Grundlagen
    Einführung in die spezifischen gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Anforderungen an Banken bei der Auslagerung von Dienstleistungen, insbesondere die Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk), die EBA-Leitlinie zu Auslagerungen sowie Vorgaben zum Management von IKT-Drittanbietern im Rahmen des Digital Operational Resilience Acts (DORA).
     
  • Fachliche Grundlagen – die wichtigsten Begriffe und Definitionen
    Kennenlernen der wichtigsten Leistungsbezugstypen (Auslagerungen, sonstiger Fremdbezug, sonstiger IT-Fremdbezug, IKT-Drittanbieter), ihrer Merkmale sowie Abgrenzungen zu einander anhand eines kompakten und prüfungserprobten Entscheidungsbaums, der es erlaubt im Alltag schnell, sicher und standardisiert Einstufungen von Leistungsbezugstypen vorzunehmen.
     
  • Von der Auslagerungsstrategie bis hin zur schriftlich fixierten Ordnung
    Einführung in ein aufsichtskonformes und gleichzeitig praxistaugliches Anweisungswesen mit entsprechender Richtlinienhierarchie.
     
  • Die Ablauforganisation im Auslagerungsmanagement
    Kennenlernen der wichtigsten Schritte des Auslagerungsprozesses, beginnend mit der Vorprüfung / Einstufung des Leistungsbezugs, gefolgt von der Auslagerungsrisikoanalyse (u. a. Ansätze für qualitative und quantitative Risikobewertungsmethoden, Bestimmung der Wesentlichkeit), über die Steuerung, Kontrolle und Überwachung von Dienstleistern (u. a. dienstleistungsbezogenes Internes Kontrollsystem) bis hin zum Berichtswesen (Anzeigenverordnung, Auslagerungsregister, Jahresbericht des Zentralen Auslagerungsbeauftragten).
     
  • Digitalisierung des Auslagerungsmanagements – Excel, IDV oder Software-Tools
    Kaum ein Prozess oder Aktivität in Unternehmen kommt heute noch ohne technische Unterstützung aus. Dies gilt umso mehr für das Auslagerungsmanagement, das sich in den letzten 10 Jahren mit zunehmenden gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Anforderungen konfrontiert sieht. Sie lernen die gängigsten technischen Unterstützungen für ein erfolgreiches Auslagerungsmanagement kennen und erfahren welche Vor- und Nachteile die jeweiligen Lösungen bieten.
     
  • Best-of der internen und externen Feststellungen im Auslagerungsmanagement
    Vorstellung einer Auswahl an häufig durch Prüfer im Umfeld des Auslagerungsmanagements festgestellten Mängeln und Aufzeigen von Best-Practice-Ansätzen zur Lösung bzw. Vermeidung solcher Moniten.
     
  • Wiederholung und Abschlussprüfung*
    Wiederholung der vermittelten Inhalte mit Schwerpunkt auf den wichtigsten Sachverhalten.
    Ferner haben Sie nochmal die Möglichkeit Ihre Fragen zu platzieren und gemeinsam zu mögliche Antworten zu diskutieren.

 

* Zu Beginn der Prüfung geben wir eine kurze formelle / technische Einführung (ca. 10 Minuten) zum Ablauf.
Für die Prüfung (Multiple Choice-Format) haben Sie 60 Minuten Bearbeitungszeit.
Die Seminarunterlagen dürfen als Nachschlagewerk verwenden werden (Open Book).

Methodik

  • interaktiver Vortrag
  • Theorie-Input
  • Praxisbeispiele
  • Transferübungen
  • Einzel- und Gruppenarbeit
  • Diskussion

Teilnehmerkreis

Der Zertifikatslehrgang wendet sich an Fach- wie Führungskräfte aus dem Bank- und Finanzdienstleistungsbereich, typischerweise aus Abteilungen wie der Zentralen Organisation, Compliance, Einkauf und weiteren Stabsstellen.

Termine & Orte

17.09.2024, 09:30 - 19.09.2024, 15:30
online
Seminarnummer 2462463-K07
Anmeldeschluss 02.09.2024
10.12.2024, 09:30 - 12.12.2024, 15:30
online
Seminarnummer 2462463-K08
Anmeldeschluss 25.11.2024

Rabatte / Fördermöglichkeiten

Folgende Bildungsangebote könnten Sie ebenfalls interessieren:

Outsourcing – MaRisk-konformes Auslagerungsmanagement
15.10.2024, 09:30-17:00 in Bonn & online (hybrid)

In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über die nötigen Faktoren bei der Planung der Auslagerung und die entsprechende Berücksichtigung der Konformität hinsichtlich der Geschäftsstrategie. Darüber hinaus werden Thematiken wie die Risikoanalyse der Auslagerungen mit Berücksichtigung der Konsequenzen und die Existenz eines IKSs behandelt.

Mehr Details   Jetzt buchen
Risikoanalyse bei Auslagerungen und Exit Strategie
12.11.2024, 09:00-12:30 in online

In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über relevante Auslagerungsrisiken (Ausfallrisiken, Rechtsrisiken, Reputationsrisiken, Prozessrisiken, Sicherheitsrisiken, operationelle Risiken), welche sowohl aus der wirtschaftlichen als auch aus der strategischen Perspektive bewertet werden. Darüber hinaus werden Notfallpläne sowie Exit Strategien behandelt.

Mehr Details   Jetzt buchen
Regulatorische Anforderungen und Revisionsansätze zur Prüfung von In- und Outsourcingprozessen in Kreditinstituten
06.11.2024, 09:30-17:00 in online

Um die Kostenoptimierung in den Kreditinstituten weiter voranzutreiben, gewinnen Auslagerungen rasant an Bedeutung. Daher gewinnt der AT 9 in den MaRisk und die Umsetzung der Anforderungen stetig an Bedeutung und rückt verstärkt in den Fokus der Bankenaufsicht. Hinzu kommen für EBA-relevante Institute die neuen EBA-Leitlinien zum Outsourcing, die in die neue, bevorstehende MaRisk-Novelle, die für 2020 angekündigt ist, eingearbeitet werden sollen. Unser Seminar stellt Prüfungsanforderungen an In- und Outsourcingprozesse dar und diskutiert mögliche Prüfungsansätze. Erfahrungen aus der Praxis ergänzen die Ausführungen.

Mehr Details   Jetzt buchen
Ihr Kontakt
Kathleen Weigelt

Kathleen Weigelt

+49 228 8192-221

Weiterempfehlen
Seminarsprache
Deutsch
Referenten
Gebühr
2.850,00 EUR (umsatzsteuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG)