IBOR, EONIA, €STR – Lösungsansätze für die Umsetzung der Benchmark-Reform

 

Ort: BearingPoint GmbH, Speicherstraße 1, Frankfurt am Main

Termin: Mittwoch, 26. Juni 2019, 15:00 bis 19:00 Uhr

Fachvortrags- und Diskussionsrunde mit


Dr. Cornelia Holthausen
(Deputy Director General Market Operations, Europäische Zentralbank, EZB)
 


Ciarán McGonagle
(Assistant General Counsel, International Swaps & Derivatives Association – ISDA)
 


Patrick Sehn
(Direktor, Landesbank Baden-Württemberg LBBW)
 


Dr. Robert Bosch
(Partner, BearingPoint GmbH)
 


Moderation: Dr. Stefan Hirschmann (Mitglied der Geschäftsleitung, VÖB-Service GmbH)

Anmeldung: Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Banken und Sparkassen kostenfrei. Um Voranmeldung wird gebeten, die verfügbaren Plätze sind begrenzt.

 

Unser Thema: Das Bekanntwerden des LIBOR-Skandals im Jahr 2012 stellte die Verlässlichkeit der Referenzzinssätze in Frage. Als Folge wurde das Financial Stability Board (FSB) 2013 von der G20 damit beauftragt, die Referenzzinsätze zu reformieren. Entsprechende Reformen mündeten in der EU-Benchmark-Regulierung, die u.a. die Weiterverwendung des EONIA und EURIBOR zum Ende 2021 untersagt. Parallel dazu wird die Britische Finanzaufsicht Financial Conduct Authority (FCA) Ende 2021 die Unterstützung der LIBOR-Sätze einstellen. Zentralbanken, Aufsichtsbehörden und Industrieverbände haben neue Referenzzinssätze erarbeitet, die bis zur Einstellung der bisherigen Referenzzinssätze durch die Finanzindustrie zu adaptieren sind. Im Ergebnis handelt es sich um eine fundamentale Veränderung der Marktpraxis, die von unterschiedlichen Interessengruppen getrieben ist. Auf die neuen risikofreien Referenzzinssätze umzustellen, stellt Finanzinstitutionen vor enorme Herausforderungen, die sich auf die gesamte Wertschöpfungskette auswirken.


Unsere BANKENNETZWERK-Veranstaltung gibt Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Banken und Sparkassen einen tiefen Einblick in die Herausforderungen, die durch die anstehende Benchmark-Reform auf Banken zukommen. Ausgewiesene Experten erklären die komplexe Thematik, zeigen Umsetzungshürden sowie Lösungen und geben konkrete Handlungsempfehlungen für die betroffenen Fachbereiche.

Dr. Stefan Hirschmann

Dr. Stefan Hirschmann

+49 228 8192-138