Zertifikatslehrgang "Certified Sustainable Finance Professional"

Academy

Die Sustainable Finance- Regulierung und Aufsichtserfordernisse durchdringen zunehmend jeden Bereich des Bankgeschäfts. Marktentwicklungen sowie veränderte Investoren- und Kundenerwartungen fordern Banken zusätzlich heraus, ihre Geschäftsmodelle zügig wettbewerbs- und zukunftsfähig auszurichten.

Dieser Lehrgang soll Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Grundlagen der sich sehr dynamisch entwickelnden Sustainable Finance Regulierung mit einem bankfachlichen Schwerpunkt sowie Praktiker-Einblicke in die sich verändernden Bankprozesse vermitteln.

Schwerpunkt des Lehrganges bildet ein Transferansatz. Die vermittelten Inhalte, wie die bankspezifische Sustainable Finance Regulierung, sollen durch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Lehrgangs qua Transfer in eigene beispielsweise für die Organisation relevante Anwendungsfelder übertragen werden.

Inhalt – Modularer Aufbau und Prüfung

Der Lehrgang ist zeitlich auf vier Monate angelegt. Die Module finden in Form von Online-Seminaren statt, welche an sieben Seminartagen, zeitlich auf drei Monate verteilt, erfolgen. Der vierte Monat dient der Vorbereitung der Prüfung.

Die vermittelten Inhalte aus den drei Modul-Blöcken (I-III) können (fakultativ) von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern parallel zu den Modulen sowie im Nachgang in interaktiven Kleingruppen im Peer-Prinzip durchgearbeitet werden. Die Academy of Finance stellt hierfür eine interaktive Plattform bereit. Dadurch sollen zusätzlich verschiedene Perspektiven der Teilnehmerinnen und Teilnehmer untereinander geschult sowie der Netzwerkaufbau von Sustainable Finance-Expertinnen und -Experten unterstützt werden.

Die Prüfung erfolgt nach dem Transferansatz. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erarbeiten eine Transferarbeit. Diese kann in der konzeptionellen Entwicklung einer Leitlinie für die Kreditvergabe oder eines neuen ESG-Produktes bestehen, das dazu beitragen kann, marktbezogene oder regulatorische Sustainable Finance-Anforderungen an Banken effizient und wettbewerbsrelevant umzusetzen. Die Transferarbeit umfasst eine kurze schriftliche Ausarbeitung sowie eine Präsentation in Form eines chartgestützten Vortrags im Rahmen der Abschlussprüfung vor der Prüfungskommission. Das Thema der Transferarbeit kann frei, beispielsweise in Abstimmung mit dem Arbeitgeber (ein Sperrvermerk ist möglich), gewählt werden. Alternativ besteht die Möglichkeit, aus den drei Kategorien Strategie, Prozess oder Produkt eine vorgegebene Aufgabe auszuwählen.

Die Kooperation zwischen VÖB und NKI – Sustainable Finance Academy:

Der Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, ist verantwortlich für die Konzeption, fachliche Leitung und die regulatorischen Inhalte des Lehrgangs. Die fachliche Lehrgangsleitung hat Mica Valdivia, Direktorin & Head of Sustainability, VÖB.

Die NKI – Sustainable Finance Academy verantwortet die Vermittlung der Praxisinhalte.

Weitere Informationen finden Sie HIER.