Fachkonferenz für Organmitglieder in Banken

Aufsichts- oder Verwaltungsrat in einer Bank zu sein, ist eine ehren- und anspruchsvolle Aufgabe. Mandatsträger müssen eine gesetzlich vorgeschriebene Sachkunde nachweisen und sich umfassend und kontinuierlich aus- und weiterbilden. Gefragt sind Mindestkenntnisse wirtschaftlicher, organisatorischer und rechtlicher Art, die erforderlich sind, um Geschäftsvorfälle in der Bank auch ohne fremde Hilfe nachvollziehen und sachgerecht beurteilen zu können. Ganz aktuell haben die internationalen Aufsichtsbehörden EBA und ESMA konkrete Leitlinien zur Bewertung der Eignung von Mitgliedern des Leitungsorgans und Inhabern von Schlüsselfunktionen veröffentlicht. Demnach müssen alle Institute fortlaufend (neu) bewerten, ob die Aufsichts- oder Verwaltungsräte über ausreichende Kenntnisse, Fähigkeiten und Erfahrungen zur Erfüllung ihrer Aufgaben sowie über eine persönliche Reputation verfügen und ob sie fachlich in der Lage sind, die Managemententscheidungen zu überwachen.

Kenntnisse müssen u.a. im Hinblick auf das Geschäftsmodell des Instituts bestehen, einschließlich der damit zusammenhängenden Hauptrisiken. Zudem muss jedes Organmitglied das Geschäftsmodell der Bank sowie jede wesentliche Tätigkeit verstehen, die relevanten Bereiche der branchenspezifischen bzw. finanziellen Kompetenz, einschließlich eines Verständnisses der Finanz- und Kapitalmärkte, der Solvabilität und der Modelle. Wichtig ist auch die Kenntnis über besondere Funktionen gemäß MaRisk (Risikocontrolling, Compliance und Interne Revision), über Berührungspunkte zu den Aufsichtsorganen sowie ein Grundverständnis der Bankenaufsicht in Europa bzw. der aufsichtsrechtlichen Überprüfungs- und Bewertungsprozesse. Nur mit aufsichtsratsspezifischer Kompetenz können Fehler- und Haftungsrisiken minimiert werden.

Die Academy of Finance von VÖB-Service bietet vor diesem Hintergrund zusammen mit unserem Kooperationspartner Directors Academy eine Veranstaltungsplattform, die Organmitglieder beim Kompetenzaufbau unterstützt und den institutsübergreifenden Dialog fördert. Ausgewiesenen Experten aus der Bank- und Aufsichtsratspraxis diskutieren mit den Teilnehmern die aktuellen Herausforderungen und Trends für Mandatsträger in der Kreditwirtschaft.


Tagesordnung*:

  • Begrüßung
    Dr. Stefan Hirschmann, Mitglied der Geschäftsleitung, VÖB-Service GmbH
  • Moderation
    Dr. Viktoria Kickinger, Geschäftsführerin, Directors Academy GmbH

  • Keynote
    Dr. Gunter Dunkel, Mitglied des Aufsichtsrats der Continental AG, Vorstandsvorsitzender der NordLB (2009-2016), Präsident des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, Berlin (2013-2016)

  • Vergütungspolitik, Vergütungspraxis und Vergütungscompliance – Der Vergütungsausschuss einer Bank
    Dr. Matthias Merkelbach, Assoziierter Partner, Flick Gocke Schaumburg

  • Haftungs- und Reputationsrisiken von Aufsichts- und Verwaltungsräten
    Dr. Rolf Cyrus, CYRUS Rechtsanwälte PartG mbB

  • Kommunikation, Nachhaltigkeit und Transparenz – Erwartungshaltungen von Investoren an Aufsichtsräte
    Markus Schön, Geschäftsführer, DVAM Vermögensverwaltung GmbH

  • Risikokultur und Risiko-Governance – (K)Eine Aufgabe des Aufsichtsrats?
    Dr. Daniel Heddergott, Risikokulturbeauftragter, Volkswagen Leasing GmbH

  • Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat einer Bank – Aufgaben und Herausforderungen
    Madlen Brandau, Mitglied des Aufsichtsrates, GLS Gemeinschaftsbank eG


* Änderungen / Ergänzungen vorbehalten!

 

Termin: 12. September 2019 (10:00 Uhr bis 16:30 Uhr) in Bonn

Gebühr: 390,00 EUR (umsatzsteuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG)

Zur Anmeldung


Ihr Ansprechpartner
Philip Schmengler
+49 228 8192-282
Kontakt per E-Mail