VÖB-Service Kongress 20.18

am 19. und 20. September 2018

Weitere Informationen finden Sie hier.

Lehrgang mit Hochschulzertifikat "Certified Compliance Officer (CCO)"

Der Begriff „Compliance“ bedeutet im Zusammenhang mit der Unternehmenskultur die Einhaltung von Regeln jeglicher Art. Unternehmen müssen angemessene und wirksame organisatorische Vorkehrungen treffen, unter anderem durch Organisations- und Arbeitsanweisungen, um die Einhaltung der für sie geltenden Regeln und Pflichten sicherzustellen. Viele Jahre stand in Banken vorrangig die Sicherstellung der Vorgaben im Bereich der „klassischen“ Compliance, wie z. B. der sogenannten „Wertpapier-Compliance“, Betrugsbekämpfung und Geldwäsche im Vordergrund. Heute und in der Zukunft ist die Compliance-Funktion, nach KWG und MaRisk, wichtiger denn je. Neben einer Internen Revision ist Compliance nun unabdingbarer Bestandteil des internen Kontrollsystems.

In enger Zusammenarbeit mit dem Frankfurter Arbeitskreis Compliance & Governance entwickelten die Academy of Finance Bonn und die EBS Universität für Wirtschaft und Recht gemeinsam den Certified Compliance Officer (CCO) mit Hochschulzertifikat.

Das modulare Zertifikatsangebot umspannt die fünf Kern-Compliance-Sparten. Nicht zuletzt durch den Einsatz eines Compliance-Management-Systems (CMS vgl. IDW PS 980) zeichnet sich dieser Lehrgang insbesondere durch ein bislang nicht da gewesenes Praxis-Niveau inkl. arbeitsfähiger Muster-Dateien aus.

Das Referententeam des Zertifikatslehrgangs setzt sich aus zwölf erfahrenen Inhouse-Compliancern zusammen, die ihr jeweiliges Erfahrungswissen einbrachten und ihre Expertisen miteinander verwoben haben. So wird sichergestellt, dass die Lehrgangsinhalte konsequent auf die Themen und Fragestellungen begrenzt werden, die ein erfahrener Praktiker kennt und im Tagesgeschäft immer wieder benötigt.

Selbstverständlich finden aktuelle Themen aus der Praxis stets Berücksichtigung. Auf die fortlaufende Wiederholung von längst bekannten Grundlagen wird bewusst verzichtet.
Alle Compliance-Sparten werden mittels des integrierten Compliance Management Systems zusammengeführt und durch das Themenfeld des Krisenmanagements ergänzt.

Der Lehrgang besteht aus fünf Fach-Modulen, die den aufsichtsrechtlich etablierten Beauftragten-Funktionen entsprechen, sowie aus einem sechsten verbindenden Modul, welches zugleich die übrigen Module von wiederkehrenden Themen entfrachtet.

Durch das Bestehen aller sechs Module werden die Module miteinander verbunden und das Gesamt-Zertifikat mit der Berechtigung zum Führen des Titels „Certified Compliance Officer (CCO) AoF / EBS“ erlangt.

Modul 1 - Geldwäsche & Fraud (07. bis 08. März 2019 in Bonn)
Modul 2 - MaRisk-Compliance (08. bis 09. April 2019 in Oestrich-Winkel, EBS Universität für Wirtschaft und Recht)
Modul 3 - WpHG-Compliance (06. bis 07. Mai 2019 in Oestrich-Winkel, EBS Universität für Wirtschaft und Recht)
Modul 4 - Informationssicherheit (03. bis 04. Juni 2019 in Oestrich-Winkel, EBS Universität für Wirtschaft und Recht)
Modul 5 - Datenschutz (04. bis 05. Juli 2019 in Oestrich-Winkel, EBS Universität für Wirtschaft und Recht)
Modul 6 - Integriertes Compliance Managementsystem sowie Abschlussprüfung / Zertifikatsverleihung (02. bis 04. September 2019 in Oestrich-Winkel, EBS Universität für Wirtschaft und Recht)

Weitere Informationen und Details zu unserem Lehrgang lesen Sie auf unserer Website nach.
Der Lehrgang beginnt am 07.03.2019 in Bonn und endet am 04.09.2019 in Oestrich-Winkel. Die Lehrgangsgebühr beträgt 8.450,00 EUR (umsatzsteuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG).

Ihre Ansprechpartnerin:
Anne-Christine Hänig
Referentin Seminarmanagement
Tel.: +49 228 8192-280
E-Mail: anne-christine.haenig@voeb-service.de