1. Bankensymposium „Digitalisierung & Recht"
am 12. Juni 2018

„Die Zukunft ist schon da – rechtliche Herausforderungen der Digitalisierung in Banken“

Das Thema Digitalisierung ist in allen Medien, Strategiepapieren und auch längst in der Praxis allgegenwärtig. Die Rechtsabteilungen der Banken werden zunehmend in Digitalisierungsprojekte und –prozesse eingebunden und mit einer Vielzahl neuer rechtlicher Fragestellungen konfrontiert.

Am 12. Juni 2018 veranstaltete die Rechtsabteilung der VÖB-Service GmbH erstmalig das Bankensymposium Digitalisierung & Recht. Mit welchen neuen Rechtsthematiken müssen sich die Rechtsabteilungen der Banken beschäftigen? Welchen Herausforderungen stehen die Banken gegenüber und wie können diese Herausforderungen gemeistert werden? Wie müssen die Rechtsabteilungen bei Digitalisierungsprojekten in den Banken eingebunden werden? Diese Fragestellungen wurden in den vielfältigen Vorträgen aufgegriffen, diskutiert und Lösungsansätze geboten.

Nachdem Peter Werne vom Bankhaus August Lenz in seinem Eröffnungsvortrag ein Plädoyer für die Digitalisierung hielt und warum hierzu in den Banken dringend ein Umdenken und ein Kulturwandel stattfinden muss, nahm Dr. Jürgen Erbeldinger von der ESCRIBA AG die Teilnehmer, die überwiegend aus dem Rechts- und Compliance-Bereich kamen, mit in die Welt der Möglichkeiten von Legal Tech und Blockchain-Technologie und zeigte bereits heutige konkrete Anwendungsbeispiele und deren Potenzial auf.

Dr. Peter Bräutigam, Noerr, erörterte in seinem Vortrag die vertragsrechtlichen Herausforderungen der Digitalisierung. Auch die Themen Cyber-Crime, IT-Security und Datenschutz, die durch die Referenten Dr. Jan Pohle, DLA Piper und Dr. Claudio Chirco, PWC, genauer beleuchtet wurden, gewinnen mit zunehmender Digitalisierung an Bedeutung.

Bei der abschließenden Diskussionsrunde mit den Referenten des Tages waren sich alle einig „Die Zukunft ist schon längst da“ – viele Banken haben dies aber noch nicht realisiert. Digitalisierung ist kein Hype oder Modethema der Zukunft. Vielmehr begleitet sie uns bereits tagtäglich und muss nun auch von allen Bankbereichen permanent gelebt werden. Nur die Banken, die die Herausforderungen und Potenziale der Digitalisierung heute erkennen, sich rechtzeitig hierzu aufstellen und diese für sich nutzen werden sich künftig erfolgreich am Markt behaupten.“