MaRisk

Die sechste Novelle der Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk 7.0) enthält insbesondere erweiterte Anforderungen an die Dienstleistersteuerung, das Outsourcing-Management sowie an das Management notleidender und gestundeter Risikopositionen.

Für Kreditinstitute ist es eine stetig zunehmende Herausforderung geworden, die durch Auslagerungen entstandenen Risiken zu identifizieren, zu überwachen und zu steuern. Dies zeigt sich beispielsweise in der Anforderungserweiterung der Risikoanalyse und bei Auslagerungsverträgen (Auslagerungsregister). Ebenso erfährt das Notfallmanagement eine Überarbeitung.

Zu sämtlichen Themen und Fragestellungen rund um die Mindestanforderungen an das Risikomanagement und die sechste MaRisk-Novelle im Speziellen bieten wir verschiedene Lösungen und Dienstleistungen an, die Sie bei der Umsetzung der MaRisk-Anforderungen kosteneffizient unterstützen.

Informieren Sie sich direkt über unsere Angebote aus den Leistungsfeldern Bankensoftware, Beratung,  Academy und Informationsdienste.

Zu sämtlichen Themen und Fragestellungen rund um die Mindestanforderungen an das Risikomanagement und die sechste MaRisk-Novelle im Speziellen bieten wir verschiedene Lösungen und Dienstleistungen an, die Sie bei der Umsetzung der MaRisk-Anforderungen kosteneffizient unterstützen.

Informieren Sie sich direkt über unsere Angebote aus den Leistungsfeldern Bankensoftware, Beratung,  Academy und Informationsdienste.