VÖB-Service Kongress 20.18

am 19. und 20. September 2018

Weitere Informationen finden Sie hier.

Digitalisierung des Fördergeschäftes

Der digitale Wandel wird in der deutschen Wirtschaft und speziell auch in der Kreditwirtschaft intensiv diskutiert. Bei einer IHK Umfrage im Januar 2015 antworteten 94 % der Unternehmen auf die Frage, ob die Digitalisierung ihre Geschäfts- und Arbeitswelt beeinflusst, mit Ja.

Auch bei den VÖB-Mitgliedsinstituten sind einige Digitalisierungsinitiativen zu verzeichnen. So ist im Juli 2015 die digitale Förderkreditzusage für wohnwirtschaftliche Kredite der KfW in Produktion gegangen. Noch während eines laufenden Beratungsgesprächs in der Bankfiliale kann der Kunde verbindlich erfahren, ob er in seine Baufinanzierung einen KfW-Förderkredit einplanen kann. Automatisierte Prüf- und Entscheidungssysteme ermöglichen die Zusage des Förderkredits binnen weniger Minuten.
Schon seit 1996 befasst sich VÖB-Service mit der Digitalisierung des Fördergeschäfts und hat die Entwicklung der Produkte InvestInform® und BeDarV® vorangetrieben.

Wie diese Produkte die Digitalisierung der Beratungs- und Bearbeitungsprozesse im Fördergeschäft bei Förder- oder Geschäftsbanken unterstützen können, wird in der Broschüre „Digitalisierung des Fördergeschäftes“ beschrieben. Die Broschüre können Sie per Mail an BeDarV[at]voeb-service.de anfordern. Wir bitten um Verständnis, dass die Broschüre nur an Mitarbeiter von Kreditinstituten versendet wird.

Weiterführende Informationen lesen Sie in unseren Themenfeldern Fördergeschäft und Digitalisierung.