VERTRAUENSSCHADEN-
VERSICHERUNG

Unternehmensschutz vor Kriminalität

Aktuelles

Kriminelle nutzen die Angst vor dem Corona-Virus momentan auf vielfältige Weise aus. Eine besondere Masche skrupelloser Wirtschaftskrimineller ist es, Banken mit gefälschten Soforthilfeanträgen zu täuschen und die Soforthilfen nicht auf das Konto des tatsächlichen Antragstellers, sondern auf das Konto von Betrügern zu leiten.
Der Versicherungsmakler von VÖB-Service berät Sie hierzu fachkundig und risikospezifisch, insbesondere im Hinblick auf Betrugsrisiken im Zusammenhang mit Corona-Soforthilfen.

Risiko

Die Vertrauensschadenversicherung schützt die Bank vor Mitarbeiter-Kriminalität und Betrug durch Dritte. Dabei sind insbesondere zu nennen Diebstahl, Betrug, Untreue, Computer-Missbrauch.

Versicherte Personen

Versichert sind alle so genannten Vertrauenspersonen. Hierzu zählen im wesentlichen alle aufgrund Arbeits- oder Dienstvertrages beschäftigten Arbeitnehmer. Mitversichert sind auch sämtliche Organe.

Wesentliche Deckungselemente

Versichert sind weltweit vorsätzlich verursachte Schäden durch Vertrauenspersonen. Versicherungsschutz besteht auch für Handlungen nicht identifizierter Schadenstifter. Auch Schäden durch Eingriffe von Hackern werden durch die Vertrauensschadenversicherung teilweise abgedeckt. Selbst Schadenfälle verursacht durch Dritte - beispielsweise durch Fake-President-Fraud- sind in guten Bedingungswerken mitversichert.

Ihr Ansprechpartner
Regina Brune

Regina Brune

+49 228 8192-128

Weiterempfehlen