Social Engineering

Der Mensch als Schwachstelle für die Unternehmenssicherheit

Wenn die Mitarbeiter im Unternehmen zu sorglos und nachlässig mit sensiblen Daten, Programmen und Abläufen umgehen, helfen auch die umfangreichsten technischen Vorkehrungen nicht weiter.

Beim Social Engineering umgehen die Angreifer die technisch-organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen, indem sie sich auf die Mitarbeiter im Unternehmen konzentrieren. Über das Telefon, per E-Mail, über Business und Soziale Netzwerke oder in der direkten Ansprache wird versucht, Mitarbeiter durch psychologische Methoden so zu manipulieren, sodass sie unzulässig handeln und damit die getroffenen technisch-organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen aushebeln.

Der Mensch ist neben dem Sicherheitsrisiko auch gleichzeitig der wichtigste Erfolgsfaktor für die Sicherheit einer Organisation: Sensibilisieren Sie mit unserem Kooperationspartner Human Risk Consulting GmbH Ihre Mitarbeiter für das Thema Social Engineering/Human Hacking.

Dabei wird bei Ihren Mitarbeitern das notwendige Bewusstsein für Social Engineering geschärft und Verhaltensregeln so gestaltet, dass sie den realen Anforderungen von Unternehmen und Mitarbeitern gerecht werden. So wird eine langfristige und nachhaltige Sicherheit in Ihrem Unternehmen gewährleistet!

Optimieren Sie die Widerstandsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter und Ihres Unternehmens u. a. durch

  • E-Learnings zur Sensibilisierung und zum Schutz vor Social Engineering und Informationssicherheit
  • eine messbare Steigerung der Security Awareness
  • Workshops für Mitarbeiter und Führungskräfte in Social Engineering Methoden
  • simulierte physische Angriffe – Penetrationstests (Pentest)
  • simulierte telefonische Angriffe – Vishing Calls (Voice Phishing)
  • Vishing Awareness Calls – Pentest am Telefon mit anschließender Auflösung und Telefontraining zum
  • Schutz vor Social Engineering Angriffen
  • eine Schwachstellenanalyse Ihres technisch- und organisatorischen Sicherheitskonzepts
  • eine Social Engineering Begehung – Ihr Unternehmen aus der Angreifer Perspektive
  • die Nutzung von Kommunikations- und Sicherheitsexperten aus dem deutschen militärischen Nachrichtenwesen, ausgebildet in der Informationsgewinnung durch menschliche Quellen (HUMINT).