23.09.2019

Blockchain-Strategie des Bundes

Das Bundeskabinett hat am 18.09.2019 die Blockchain-Strategie der Bundesregierung verabschiedet. Auf europäischer und internationaler Ebene soll u. a. ein Regulierungsrahmen für Kryptowährungen und Token (Krypto-Assets) sowie für Innovationen geschaffen werden, die auf der entsprechenden Technologie aufsetzen (DLT, Distributed Ledger Technologie). Die Bundesregierung verweist u. a. auf eine Reihe sinnvoller Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain-Technologie im Finanzsektor, etwa bei elektronischen Wertpapieren oder digitalen Verträgen (Smart Contracts). Der bereits bestehende Dialog zwischen Bundesregierung und Deutscher Bundesbank im Hinblick auf digitales Zentralbankgeld soll zudem weiter ausgebaut werden, um den aktuellen Stand der Entwicklung auszuloten. Stablecoins, wie z. B. Libra von Facebook, als Alternative zu staatlichen Währungen erteilte die Bundesregierung jedoch eine Absage.

Die Blockchain im Finanzsektor soll vielmehr Stabilität sichern und neue Ideen und Trends stimulieren. Daran schließt sich unmittelbar der Bereich Innovationen an, hier geht es darum, Projekte und Reallabore zu fördern. Um Investitionen zu ermöglichen, sind aus Sicht der Bundesregierung klare, verlässliche Rahmenbedingungen Voraussetzung. Verwaltungsdienstleistungen sollen durch den Einsatz von digitaler Technologie optimiert werden. Die Bundesregierung möchte durch die Blockchain-Technologie auch einen Beitrag zur Informationsverbreitung leisten.

Die VÖB-Service GmbH hat für die Finanzwirtschaft anhand eines Prototyps mit DLT-Komponenten eine digitale Lösung entwickelt, um die Prozesskette von der Vertragserstellung bis zum rechtsgültigen Abschluss ohne Medienbrüche zu vereinfachen und zu strukturieren. Zusätzlich minimiert sie durch die Nutzung einer Blockchain die Aufwände für die Autorisierung und revisionsfeste Dokumentation. Am 1. Oktober 2019 lädt die VÖB-Service GmbH zur Präsentation des Prototypen für die neue „Vertragsabschluss-Lösung“ ein.

Ihre Ansprechpartnerin :
Silke Borgs
E-Mail: silke.borgs[at]voeb-service.de
Tel.: + 49 228 8192 - 171