Systemische Führung für Führungskräfte der Internen Revision (virtuelles Seminar)

Beschreibung

Ziel des Seminars ist eine an konkreten Praxisfällen orientierte Einführung in die revisionsspezifische Ausrichtung der systemischen Führung sowie in systemische Interview- und Fragetechniken. Im Anschluss an dieses Training verfügen die Teilnehmer über ein Grundverständnis des systemisch-konstruktivistischen Führungsansatzes. Auf dieser Grundlage sind sie in der Lage, auf eine Stärkung der Revisionskultur im Unternehmen ausgerichtete Gespräche mit den verschiedenen Stakeholdergruppen methodisch kontrolliert vorzubereiten, durchzuführen und im Rahmen eines Selbstführungsansatzes auf Ansatzpunkte für zukünftige Verbesserungen zu reflektieren.

Systemische Revisionsentwicklung: Die zentrale Aufgabe einer Führungskraft in der Internen Revision besteht darin, die Wirksamkeit der Internen Revision im Unternehmen sicherzustellen bzw. zu stärken. Für die Wirksamkeit der Internen Revision ist die Revisionskultur des Unternehmens von zentraler Bedeutung. Vor diesem Hintergrund wird im IDW Prüfungsstandard 983 sowie im nationalen Revisionsstandards Nr. 3 die zentrale Bedeutung der Revisionskultur für die Wirksamkeit des Internen Revisionssystems besonders hervorgehoben. Dieses steht im Einklang mit der Betonung der Bedeutung der Compliance-Kultur für die Wirksamkeit eines Compliance Management Systems (IDW PS 980) sowie der Risikokultur für die Wirksamkeit eines Risikomanagementsystems (IDW PS 981).

Auf der Grundlage eines systemisch-konstruktivistischen Organisationsverständnisses können Begriff, Stellenwert und Wirkungsweise der Unternehmenskultur bzw. Revisionskultur praxisgerecht erläutert und operationalisiert werden. Der sich daraus ableitende Ansatz Systemischer Führung unterstützt Führungskräfte der Internen Revision wirkungsvoll bei ihrer Zielsetzung, die Wirksamkeit der Internen Revision zu stärken.

Im Rahmen des Seminars stehen die Vermittlung der Grundlagen des systemisch-konstruktivistischen Verständnis für die Funktionsweise einer Organisation sowie die Vermittlung von systemischen Frage- und Gesprächstechniken und von weiterführenden Interaktionsformaten als den zentralen Elementen einer revisionskulturorientierten Führung der Internen Revision im Vordergrund.

Inhalte

  • Grundlagen des systemisch-konstruktivistischen Organisationslehre
  • Begriff, Bedeutung, Operationalisierung von Unternehmenskultur, Revisionskultur und revisionsinterner Organisationskultur
  • Zentrale Handlungsfelder für Führungskräfte in der Internen Revision
  • Systemische Frage- und Gesprächstechniken
  • Systemische Formate der Interaktion (Coaching, Dialog)
  • Umgang mit Widerstand
  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung/Reflexion von Gesprächen
  • Selbstführung für Führungskräfte in der Internen Revision

Teilnehmerkreis

Das Seminar richtet sich an Führungskräfte in der internen Revision.

Bonus

Jeder Teilnehmer / jede Buchung erhält einen Rabatt in Höhe von 10 %!

Ihr Ansprechpartner
Kathleen Weigelt

Kathleen Weigelt

+49 228 8192-221

Weiterempfehlen
Dauer
1 Tag
Seminarsprache
Deutsch
Bemerkung

Dieses Seminar wird von unserem Partner ARC Institute / Audit Research Center durchgeführt.

[8 CPE ~ IIA Standards]

Referenten
Gebühr
690,00 EUR (zzgl. gesetzl. gültige USt.)