Professor Dr. Andreas Igl

Kurzvita

Professor Dr. Andreas Igl ist seit 2017 hauptamtlich Lehrender an der Hochschule der Deutschen Bundesbank mit den Lehrschwerpunkten Betriebswirtschaftslehre, Bankmanagement, Bankenaufsicht und GwG.

Die Forschungsinteressen von Professor Igl sind Bankenaufsicht (u.a. SREP), Stresstest (bankintern und aufsichtlich), Krisenmanagement (Sanierungs- und Abwicklungsplanung), Banksteuerung (u.a. ICAAP und ILAAP) und Geschäftsmodelle von Banken.

Nach seinem Diplomstudium "Honors"-Wirtschaftsinformatik an den Universitäten Regensburg und Växjö (Schweden) mit den Schwerpunkten Statistik, Informationssysteme sowie Finanzdienstleitungen hat er seit 2007 als Consultant eines mittelständischen Spezialberatungsunternehmens für Risikomanagementsysteme zahlreiche Kunden des Finanzsektors beraten. Während einer zweijährigen Unterbrechung war Dr. Andreas Igl als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Statistik von Prof. Dr. Alfred Hamerle an der Universität Regensburg tätig. Hierbei lag der Fokus von Forschung und Lehre in den Bereichen derivative Finanzinstrumente, Kreditportfoliomodelle, Rating und Informationssysteme. Seine Dissertation behandelt die Risikobewertung von strukturierten Kreditprodukten.

Zentraler Schwerpunkt im Rahmen seiner mehrjährigen Beratertätigkeit waren Fragestellungen rund um die Konzeption und Implementierung von Systemen zur Risikomessung (regulatorisch und ökonomisch) sowie die Umsetzung aufsichtsrechtlicher Anforderungen. Der Schwerpunkt der Projektarbeit lag dabei in den Bereichen Sanierungsplanung, Stresstests und Gesamtbanksteuerung.

Zurück