Eigenes Kreditgeschäft – Wege, betriebswirtschaftliche Ziele und aufsichtsrechtliche Anforderungen in Balance zu bringen

Beschreibung

Sind Ihre Kreditprozesse optimal nach Risikogesichtspunkten differenziert? Haben Sie Ihre Prozesskosten im Blick? Nutzen Sie die Potenziale aus den Öffnungsklauseln der MaRisk?

Wir zeigen Ihnen, wie Sie die optimale Balance zwischen Bearbeitungsaufwand in den Prozessen und der Erfüllung aufsichtsrechtlicher Anforderungen finden können.

Eine ganzheitliche Optimierung geht von Ihrer Risikorelevanzgrenze aus, nutzt die risikoadjustierte Differenzierung Ihrer Prozesse und wirkt sich bis in die Umsetzung des Kernbanksystems aus.

In unserem Seminar beleuchten wir die verschiedenen kreditfachlichen Aspekte und geben unsere langjährige Praxiserfahrung weiter, beispielsweise zu Prozessstandardisierung und -controlling,  der Sicherheitenbearbeitung, des internes Kontrollsystems, der Schnittstellengestaltung und der Service Level Agreements. Weitere Aspekte können Sie gerne mit einbringen.

Sie kennen anschließend verschiedene Methoden der operativen Umsetzung und können prüfungssicher handeln.

Inhalte

  • Ableitung der Risikorelevanzgrenze
  • Prozessstandardisierung und  -steuerung
  • Differenzierte Prozessvarianten
  • Kontinuierlicher Verbesserungsprozess
  • Internes Kontrollsystem
  • Schnittstellengestaltung und Service Level Agreements
  • Prüfungssichere Umsetzungsempfehlungen
  • Entwicklungen im Aufsichtsrecht

Teilnehmerkreis

Sie profitieren als Fach- oder Führungskraft der Marktfolge Aktiv sowie als Prozessverantwortlicher im Kreditbereich.

Voraussetzungen

Sie bringen Grundlagenkenntnisse im Kreditgeschäft mit.

Bonus

Ab 2. Teilnehmer oder ab 2. Buchung eines Teilnehmers im gleichen Jahr 10 % Rabatt!

Ihr Ansprechpartner
Tanja Rückheim

Tanja Rückheim

+49 228 8192-279

Weiterempfehlen
Seminarsprache
Deutsch
Gebühr
auf Anfrage