Atypische Kreditsicherheiten in der Praxis

Wie Sie Covenants sinnvoll einsetzen

ZufriedenheitsgarantieInhouse buchbarRabattregelungSeminarunterlagenTeilnahmebescheinigungMittagessen inkl. PausenverpflegungTermin wählen

Beschreibung

Mit der Wirtschaftskrise hat sich der Blick auf Kreditsicherheiten verändert. Die Werthaltigkeit von Kreditsicherheiten, die Sie als Bank hereingenommen haben, lässt im Verwertungsfall oft zu wünschen übrig. Atypische Sicherheiten mit dem Kreditnehmer oder mit Dritten wie eine Mutter- oder Tochtergesellschaft begrenzen das Risiko. Hierbei gewinnt der Einsatz von Covenants an Bedeutung, weil Sie dadurch eine Unternehmenskrise frühzeitig erkennen können.

In unserem Seminar erfahren Sie, wie Sie Covenants sinnvoll in Ihrer Bank einsetzen. Sie bekommen einen Überblick über die Vor- und Nachteile von Covenant und lernen die rechtlichen Rahmenbedingungen zu Up- und Downstream-Besicherungen und mögliche Haftungsrisiken kennen.

Inhalte

  • Covenants – Vor- und Nachteile
  • Harte und weiche Patronatserklärung
  • Upstream-Besicherung
  • Downstream-Besicherung
  • Kapitalerhaltungsvorschriften und Rechtsprechung zur Sittenwidrigkeit
  • Kurzüberblick zur Anfechtbarkeit von Sicherheiten im Insolvenzfall

Teilnehmerkreis

Sie profitieren als Fach- oder Führungskraft im Firmenkundenkreditgeschäft sowie in der Intensiv- oder Sanierungsabteilung.

Termine & Orte

11.09.2019, 09:30-17:00
Bonn
Seminarnummer 1962306
Jetzt buchenBestätigt
26.03.2020, 09:30-17:00
Hamburg
Seminarnummer 2062309
22.09.2020, 09:30-17:00
Bonn
Seminarnummer 2062310

Bonus

Ab 2. Teilnehmer oder ab 2. Buchung eines Teilnehmers im gleichen Jahr 10 % Rabatt!

Gerne auch als Inhouse-Training verfügbar!
Ihr Ansprechpartner
Tanja Rückheim

Tanja Rückheim

+49 228 8192-279

Dauer
1 Tag
Referenten
Bemerkung

Dieses Seminar dient als Fortbildungsnachweis im Sinne der Ziffer AT 7.1 Abs. 2 der MaRisk.

Gebühr
830,00 EUR (umsatzsteuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG)