Effiziente Softwaretests im Fachbereich

Grundlagen, Methoden und Best Practices für Abnahmetests

ZufriedenheitsgarantieInhouse buchbarSeminarunterlagenTeilnahmebescheinigungMittagessen inkl. PausenverpflegungTermin wählen

Beschreibung

Die IT-Qualität nimmt einen sehr hohen Stellenwert in Finanzinstituten ein, denn Fehler und Ausfälle können verheerende Auswirkungen auf den Geschäftsbetrieb oder auch das Image haben.

Veränderungen der IT-Landschaft, wie Neueinführungen bzw. Wartung und Pflege von Anwendungen, Systemen und Architekturen, dazu zählen ebenfalls Migrationen, bedürfen eines Freigabeprozesses, der sich im Wesentlichen auf Testabnahmen der Fachbereiche stützt.

In unserem Seminar mit Charakter eines Workshops, welcher auf den relevanten Inhalten des ISTQB® Certified Tester basiert, vermitteln und üben wir mit Ihnen Grundlagen und Methoden für Teststrategien, Testfalldesign sowie die Durchführung und Protokollierung der Abnahmetests in den Fachbereichen. Dabei lernen Sie, wie Tests auf das Notwendige beschränkt und nachvollziehbar dokumentiert werden können.

Inhalte

Testen in Finanzinstituten:

  • Einführung
  • Hintergrund und Rahmenbedingungen
  • Rollen und Verantwortlichkeiten
  • Der Weg zur risikobasierten Teststrategie
  • Dokumentation

Ausgewählte Grundlagen des Softwaretestens gem. ISTQB®:

  • Softwarequalitätsmerkmale gem. ISO 9126
  • Überblick qualitätssichernde Maßnahmen
  • Die sieben Grundsätze des Softwaretestens
  • Testarten und Wartungstests
  • Statischer Test: Reviews
  • Dynamischer Test: Black-Box-Verfahren und erfahrungsbasierter Test

Teilnehmerkreis

Sie profitieren, wenn Sie in Abnahmetests involviert sind, also als Testkoordinator, Tester, Business Analyst und Abnahmeverantwortlicher.

Termine & Orte

29.10.2019, 09:30 - 30.10.2019, 17:00
Bonn
Seminarnummer 1962257

Bonus

Ab 2. Teilnehmer oder ab 2. Buchung eines Teilnehmers im gleichen Jahr 10 % Rabatt!

Gerne auch als Inhouse-Training verfügbar!
Ihr Ansprechpartner
Anne-Christine Hänig

Anne-Christine Hänig

+49 228 8192-280

Dauer
2 Tage
Gebühr
1.340,00 EUR (umsatzsteuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG)