Die Blockchain im Finanzsektor

Die disruptivste Innovation der letzten Jahrzehnte an einem Tag verstehen

Inhouse buchbarRabattregelungSeminarunterlagenTeilnahmebescheinigungMittagessen inkl. PausenverpflegungTermin wählen

Beschreibung

Mit der Blockchain ist eine disruptive Technologie ins Leben gerufen worden, die für verschiedenste Sektoren weitreichende Konsequenzen haben kann: Wahlen sollen sicherer, Handelsströme besser nachverfolgbar werden.

Der Finanzsektor eignet sich sehr gut für die Anwendung dieser Technologie und befindet sich bereits im Umbruch. Dienstleistungen, die in der Hoheit zentraler Institutionen wie Banken lagen, werden dezentral organisiert: u.a. die Vergabe von Krediten oder der Handel von Wertpapieren.

Für Akteure im Finanzdienstleistungsbereich lohnt sich ein Grundverständnis der Technologie, des Krypto- und Infrastrukturmarktes, von Sicherheitsaspekten, dem Innovationspotential und den staatlichen Rahmenbedingungen, um für den Umbruch gerüstet zu sein und das Thema kritisch diskutieren zu können.

Dieser Kurs gibt Ihnen den Einstieg in nur einem Tag und ist dementsprechend eine Tour de Force durch die faszinierende Welt der Blockchain in der Finanzwirtschaft.

Inhalte

 
  • In diesem Kurs werden Sie an das Thema Distributed Ledger und Blockchain herangeführt. Die Inhalte sind dabei für Personen aufbereitet, die nur wenig bis keine IT Kenntnisse haben. Danach werden Sie u.a. verstehen, warum es „Miner“ gibt, welche Rolle digitale Signaturen spielen und was für unterschiedliche Blockchains existieren
     
  • Anhand von konkreten Anwendungsfällen in und außerhalb der Finanzbranche wird das Potential der Blockchain aufgezeigt
     
  • Es werden zentrale Innovationen wie z.B. Smart Contracts, also sich automatisch ausführende Verträge genauer beleuchtet
     
  • Daran knüpft ein Überblick zu Kryptowerten und Tokenisierung an. Vielleicht haben Sie bereits von Bitcoin gehört? Es gibt noch tausende andere Kryptowerte mit unterschiedlichen Funktionen
     
  • Sicherheit ist ein großes Thema bei Kryptowerten. Weltweit sind bereits Bitcoin im Wert von 140 Milliarden Euro verloren gegangen. Welche Sicherheitsrisiken und Strategien zur Risikobewältigung existieren?
     
  • Blockchain Infrastrukturlandschaft für Unternehmen
     
  • Wie erwerben und speichern Privatpersonen und Unternehmen Kryptowerte?
     
  • Die Rolle des Staates: Auch wenn Bitcoin & Co von Zeit zu Zeit als Währungen bezeichnet werden, gibt es doch deutliche Unterschiede zu FIAT Währungen. Relevant ist dabei auch der aktuelle Stand zur Entwicklung digitaler Währungen (z.B. Digitaler Euro) von staatlicher Seite
     
  • Überblick: Regulationsklima, relevanten Gesetzen und Besteuerung
     
  • Quo vadis Blockchain & Kryptomarkt?
 

Teilnehmerkreis

Das Seminar richtet sich gleichermaßen an Mitarbeiter/innen und Führungskräfte von Banken und Finanzdienstleistern.

Termine & Orte

07.12.2021, 09:30-17:00
Bonn & online (hybrid)
Seminarnummer 2162510

Bonus

Ab 2. Teilnehmer oder ab 2. Buchung eines Teilnehmers im gleichen Jahr 10 % Rabatt!

Folgende Bildungsangebote könnten Sie ebenfalls interessieren:

Die Investment Hypothese von Kryptowerten wie Bitcoin & Co.
08.12.2021, 09:30-17:00 in Bonn & online (hybrid)

Sie lernen in diesem Seminar fundierte Aussagen über den Kryptomarkt zu treffen und die entscheidende Rolle der Technologie zu verstehen.

Mehr Details   Jetzt buchen
Webinar: Kryptowährungen
10.11.2021, 15:30-17:00

In diesem Webinar erläutert Ihnen Martin Utschneider auf was Sie in Zukunft rund um das Thema "Kryptowährungen" achten sollten und wann sich ein Einstieg lohnt.

Mehr Details   Jetzt buchen
Webinar: Kommunikation mit Kunden über Bitcoin und Kryptowerte
28.10.2021, 14:00-15:30

Werden Sie von Ihren Kunden nach Bitcoin und anderen Kryptowerten gefragt? Dieser Kurs hilft Ihnen bei der ausgewogenen Beratung.

Mehr Details   Jetzt buchen
Ihr Ansprechpartner
Philip Schmengler

Philip Schmengler

+49 228 8192-282

Weiterempfehlen
Dauer
1 Tag
Seminarsprache
Deutsch
Gebühr
730,00 EUR (umsatzsteuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG)