VÖB-Fachtagung "Geldwäsche / Fraud und Embargo"

SeminarunterlagenTeilnahmebescheinigungTermin wählen

Beschreibung

Die Bekämpfung der Finanzkriminalität ist auf internationaler, europäischer und deutscher Ebene von intensiven Initiativen geprägt. Der Bericht der Financial Action Task Force (FATF) nach ihrer Deutschlandprüfung ist gemischt ausgefallen. Während die Vorkehrungen der Kreditwirtschaft und ihr Engagement in der AfCA gelobt werden stehen weitere konkrete ToDos insbesondere im Nichtfinanzsektor an. Mit dem EU-Geldwäschepaket wird der europäische Rechtsrahmen derzeit einer weitgehenden Novelle unterzogen. Insbesondere wird die Gründung einer europäischen Geldwäschebehörde vorgeschlagen und Teile des Aufsichtsrecht in einer unmittelbar geltenden europäischen Verordnung zusammengefasst. Der Bundesfinanzminister hat zudem Pläne zur Stärkung der Geldwäscheprävention in Deutschland öffentlich gemacht.

Neben diesen regulatorisch geprägten Themen wird sich die VÖB-Fachkonferenz „Geldwäsche / Fraud und Embargo“ mit Themen aus der täglichen Praxis befassen. Renommierte Praktiker werden sich mit aktuellen Fällen der Erkennung von Geldwäsche sowie der Umsetzung der Russlandsanktionen in Folge des Angriffes auf die Ukraine befassen.

Die Bekämpfung der Terrorismusfinanzierung aus sicherheitsbehördlicher wie strafrechtlicher Perspektive bildet einen weiteren Schwerpunkt der Fachkonferenz.

 

Inhalte

Tagesordnung*

  • Begrüßung und Moderation

    Dr. Thomas Preuße, Direktor, Bereichsleiter Kapitalmarkt, Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB
     
  • EU-Geldwäschepaket

    Julien Ernoult, Abteilungsleiter Öffentliche Finanzierungspolitik und Compliance, European Association of Public Banks, EAPB
     
  • Eckpunkte des BMF zur Bekämpfung von Geldwäsche und der Bericht der FATF aus Sicht der Kreditwirtschaft

    Dr. Annette Salomon, Abteilungsdirektorin, Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB
     
  • Aktuelle Praxisfälle zur Erkennung von Geldwäsche

    Rüdiger Quedenfeld, Rechtsanwalt
     
  • Bekämpfung der Terrorismusfinanzierung in Deutschland aus sicherheitsbehördlicher Perspektive

    Dr. Dennis Khakzad, Bundesministerium des Inneren und für Heimat
     
  • Strafbarkeitsrisiko Terrorismusfinanzierung bei humanitären Hilfsprojekten

    Stephanie Kappen, Rechtsanwältin, Bette Westenberger Brink Rechtsanwälte
     
  • Russland-Sanktionen – praktische Umsetzung in einer Förderbank

    Dr. Indranil Ganguli, Stabsleitung Unternehmenscompliance, Investitionsbank Berlin

*Änderungen / Aktualisierungen vorbehalten!

Teilnehmerkreis

Die Fachkonferenz richtet sich Mitarbeiter aus den Bereichen Bankenaufsicht, Geldwäsche / Compliance sowie alle Mitarbeiter, die sich mit den Themen Geldwäsche-Bekämpfung, Verhinderung von Terrorismusfinanzierung und Finanzsanktionen beschäftigen.

Termine & Orte

21.11.2022, 09:30-15:30
online
Seminarnummer 2262406
Ihr Ansprechpartner
Philip Schmengler

Philip Schmengler

+49 228 8192-282

Weiterempfehlen
Dauer
1 Tag
Seminarsprache
Deutsch
Gebühr
450,00 EUR (umsatzsteuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG)