VÖB-Fachtagung "Geldwäsche / Fraud und Embargo"

SeminarunterlagenTeilnahmebescheinigungTermin wählen

Beschreibung

Geldwäsche ist nach wie vor ein bedeutendes Problem auf nationaler, europäischer und globaler Ebene. Daher wird der Rechtsrahmen zur Geldwäscheprävention kontinuierlich weiterentwickelt.

Die mittlerweile fünfte EU-Geldwäscherichtlinie hat das Geldwäschegesetz novelliert und ist bereits zum 01.01.2020 in Kraft getreten. Am 14. Oktober 2020 hat die Bundesregierung den vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) vorgelegten Gesetzentwurf zur Verbesserung der strafrechtlichen Bekämpfung der Geldwäsche beschlossen – das Gesetz ist am 17. März 2021 in Kraft getreten. Am 8. Juni 2021 hat die BaFin die finalen "Auslegungs- und Anwendungshinweise – Besonderer Teil: Kreditinstitute“ auf ihrer Internetseite veröffentlicht. Damit legt die BaFin ihre Verwaltungspraxis in Bezug auf die besonderen geldwäscherechtlichen Pflichten von Kreditinstituten dar.

Unsere virtuelle VÖB-Fachtagung gibt Ihnen einen Überblick über die jüngsten Entwicklungen bei der Anti-Geldwäsche sowie der Betrugsprävention aus der Perspektive der Aufsicht sowie der Bankpraxis.

 

Inhalte

Tagesordnung*

  • Begrüßung & Moderation

    Dr. Thomas Preuße, Direktor, Bereichsleiter Recht und Kapitalmarkt, Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB)
     
  • Neuregelungen der EU-Kommission, des deutschen Gesetzgebers und der BaFin in Bezug auf die Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung sowie der Auswirkungen auf das bestehende Rechtsregime

    Rechtsanwalt Dr. Ulrich L. Göres, Senior Compliance Experte und u.a. Mitglied des Board der Anti-Financial Crime Alliance (AFCA)
     
  • Geldwäsche – Schwerpunkte der Jahresabschlussprüfung
     
    Anna Abramovic, Abteilungsdirektorin Recht und Kapitalmarkt, Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB)
     
  • Fraud – Warnsignale erkennen

    Dr. Alexander Schuchter, CEO, Schuchter Management GmbH & Dozent Universität St. Gallen (HSG)
     
  • Herausforderungen bei der Länderbewertung in der Risikoanalyse

    Rainer Hahn, Referent Compliance, Nassauische Sparkasse
     
  • Herausforderungen der Prävention der Terrorismusfinanzierung und der Embargo- & Sanktionsregularien

    Dr. Thomas Spies, Rechtsanwalt, Ernst & Young Law GmbH

 

*Änderungen / Aktualisierungen vorbehalten!

Teilnehmerkreis

Die Fachkonferenz richtet sich Mitarbeiter aus den Bereichen Bankenaufsicht, Geldwäsche / Compliance sowie alle Mitarbeiter, die sich mit den Themen Geldwäsche-Bekämpfung, Verhinderung von Terrorismusfinanzierung und Finanzsanktionen beschäftigen.

Termine & Orte

18.11.2021, 09:30-15:00
online
Seminarnummer 2162404
Jetzt buchenBestätigt
Ihr Ansprechpartner
Philip Schmengler

Philip Schmengler

+49 228 8192-282

Weiterempfehlen
Dauer
1 Tag
Seminarsprache
Deutsch
Gebühr
450,00 EUR (umsatzsteuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG)