Prüfung des Anti-Fraud-Management-Systems durch die Interne Revision

ZufriedenheitsgarantieInhouse buchbarRabattregelungSeminarunterlagenTeilnahmebescheinigungMittagessen inkl. PausenverpflegungTermin wählen

Beschreibung

Das Seminar stellt zunächst in einer Einführung den Stand der Kriminalitätsentwicklung in Deutschland dar.

In Folge wird der DIIR-Revisionsstandard Nr. 5 des DIIR-Arbeitskreises „Abkehr wirtschaftskrimineller Handlungen in Unternehmen“ vorgestellt, der einen Rahmen des Anti-Fraud-Management in den Unternehmen beinhaltet. Ein weiteres Ziel des Standards ist die Schaffung eines Rahmenwerks für die Prüfung des Anti-Fraud-Management-Systems durch die Interne Revision.

Verschiedene Praxiserfahrungen und Prüfungsansätze ergänzen die Ausführungen.

Inhalte

  • Ziel des DIIR-Revisionsstandards, Adressaten und Verbindlichkeit des Standards
  • Begriff „Fraud“ / „Anti-Fraud-Management“
  • Gesetzliche und rechtliche Grundlagen, Standards und Risiken
  • Prüfungsaufgaben der Internen Revision, Three-Lines-of-Defence-Modell
  • Prüfungsstrategie und –vorgehensweise
    • Prüfung der Aufbau- und Ablauforganisation des AFM
  • Berichterstattung der Internen Revision
    • Erstellung des Prüfungsberichtes
    • Bewertung der Ordnungsmäßigkeit, Angemessenheit und Wirksamkeit des AFM
    • notwendige Maßnahmen und Empfehlungen

Teilnehmerkreis

Sie profitieren als Fach- oder Führungskraft der Interne Revision sowie als Compliance-Beauftragter oder Geldwäsche-Beauftragter.

Termine & Orte

05.11.2020, 09:30-17:00
Bonn
Seminarnummer 2062547

Bonus

Ab 2. Teilnehmer oder ab 2. Buchung eines Teilnehmers im gleichen Jahr 10 % Rabatt!

Folgende Bildungsangebote könnten Sie ebenfalls interessieren:

Prüfung der BAIT durch die Interne Revision
06.11.2020, 09:30-17:00 in Bonn

Unser Seminar geht auf die zentralen Anforderungen der BAIT ein und schildert aus Sicht der Internen Revision den wesentlichen Prüfungsbedarf und aktuelle Prüfungserfahrungen in den zentralen Prüfungsgebieten.

Mehr Details   Jetzt buchen
Regulatorische Anforderungen und Revisionsansätze zur Prüfung von In- und Outsourcingprozessen in Kreditinstituten
04.11.2020, 09:30-17:00 in Bonn

Um die Kostenoptimierung in den Kreditinstituten weiter voranzutreiben, gewinnen Auslagerungen rasant an Bedeutung. Daher gewinnt der AT 9 in den MaRisk und die Umsetzung der Anforderungen stetig an Bedeutung und rückt verstärkt in den Fokus der Bankenaufsicht. Hinzu kommen für EBA-relevante Institute die neuen EBA-Leitlinien zum Outsourcing, die in die neue, bevorstehende MaRisk-Novelle, die für 2020 angekündigt ist, eingearbeitet werden sollen. Unser Seminar stellt Prüfungsanforderungen an In- und Outsourcingprozesse dar und diskutiert mögliche Prüfungsansätze. Erfahrungen aus der Praxis ergänzen die Ausführungen.

Mehr Details   Jetzt buchen
Geldwäsche und Betrugsprävention
04.03.2021, 09:30 - 05.03.2021, 18:00 in Bonn

Die Bedeutung der Geldwäsche-Prävention steigt weiter – nicht zuletzt aufgrund der neuen Straf- und Sanktionsrahmen im Rahmen der 4. EU-Geldwäsche-Richtlinie, z. B.: Öffentliche Bekanntgabe der natürlichen oder juristischen Person und die Art des Verstoßes, Bußgeld von mindestens 1 Mio. EUR, max. Verwaltungsgeldstrafen von 5 Mio. EUR oder 10 % des jährlichen Gesamtumsatzes. Die 5. Geldwäsche-Richtlinie kündigt sich bereits an...

Mehr Details   Jetzt buchen
VSK 20.21 - VÖB-Fachtagung "Geldwäsche / Fraud und Embargo"
30.09.2021, 09:30-16:45 in Essen
Mehr Details   Jetzt buchen
Ihr Ansprechpartner
Kathleen Weigelt

Kathleen Weigelt

+49 228 8192-221

Weiterempfehlen
Dauer
1 Tag
Seminarsprache
Deutsch
Referenten
Gebühr
830,00 EUR (umsatzsteuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG)