IFRS 9 Impairment - Anforderungen und Herausforderungen der Umsetzung

Die neuen Anforderungen an das Wertberichtigungsvorgehen von Kreditinstituten

ZufriedenheitsgarantieInhouse buchbarRabattregelungSeminarunterlagenTeilnahmebescheinigungMittagessen inkl. PausenverpflegungTermin wählen

Beschreibung

IFRS 9 stellt mit den neuen Impairmentvorschriften für Finanzinstrumente neue Anfoderungen an das Rechnungswesen und das Kreditrisikomanagement von Kreditinstituten. Um den Umsetzungsaufwand in einem erträglichen Rahmen zu halten, sollten Schnittstellen und Überschneidungen mit aufsichtsrechtlichen Anforderungen und Einflüsse auf die Banksteuerung berücksichtigt werden.

In unserem Seminar lernen Sie die neuen Anforderungen an den Wertberichtigungsprozess des IFRS 9 im Gegensatz zu den bisherigen Anforderungen des IAS 39 kennen.

Inhalte

  • Die Phasen des Wertberichtigungsprozesses nach IFRS 9 und der Übergang zwischen den Phasen
  • Anforderungen an den Expected Loss aus IFRS-Sicht und Schnittstellen zum Aufsichtsrecht
  • Berechnung des Expected Loss und Ermittlung der Parameter
  • Buchungslogik

Teilnehmerkreis

Sie profitieren als Fach- oder Führungskraft aus den Bereichen Rechnungswesen, Revision, Grundsatzfragen oder Kreditrisikocontrolling.

Voraussetzungen

Sie bringen Grundkenntnisse in der Kategorisierung nach IFRS 9 mit.

Termine & Orte

07.05.2019, 09:30-17:00
Bonn
Seminarnummer 1962233
23.10.2019, 09:30-17:00
Frankfurt a.M.
Seminarnummer 1962234

Bonus

Ab 2. Teilnehmer oder ab 2. Buchung eines Teilnehmers im gleichen Jahr 10 % Rabatt!

Gerne auch als Inhouse-Training verfügbar!
Ihr Ansprechpartner
Kathleen Weigelt

Kathleen Weigelt

+49 228 8192-221

Dauer
1 Tag
Gebühr
830,00 EUR (umsatzsteuerfrei gemäß §4 Nr. 22a UStG)