Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

Versicherungsschutz gegen Ansprüche Dritter

Was ist die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung (E&O)?

In Abgrenzung zur D&O-Versicherung versichert die E&O-Versicherung alle Mitarbeiter eines Unternehmens. Geschützt werden soll das Vermögen des Unternehmens, wobei der Versicherungsschutz sämtliche Handlungen bzw. Unterlassungen der Mitarbeiter mit umfaßt, die zu einem Schadensersatzanspruch führen. Hierzu gehören z. B. die Erteilung falscher Auskünfte, Fehlbuchungen, mangelhafte Kalkulationen etc.

Argumente für die E&O-Versicherung:

  • Ergänzung zur D&O-Versicherung
  • Versicherung sämtlicher Mitarbeiter eines Unternehmens
  • Geschützt wird das Vermögen des Unternehmens

Risiko

In Abgrenzung zur D&O-Versicherung versichert die E&O-Versicherung alle Mitarbeiter eines Unternehmens. Geschützt werden soll das Vermögen des Unternehmens, wobei der Versicherungsschutz nahezu sämtliche Handlungen bzw. Unterlassungen der Mitarbeiter mit umfasst, die zu einem Schadenersatzanspruch führen. Es handelt sich in Abgrenzung zur Eigenschadenversicherung um eine reine Drittschadenversicherung, die Ansprüche, die von außen an die Sparkasse gerichtet werden, abdeckt. Berechtigte Ansprüche werden befriedigt, unberechtigte Ansprüche werden gerichtlich oder außergerichtlich abgewehrt.

Wesentliche Deckungselemente

Versichert sind Ansprüche Dritter gegen die Versicherungsnehmerin. Deutsche Versicherer bieten auch eine sog. Eigenschaden-Deckung an, was bedeutet, dass Schäden, welche durch eigene Mitarbeiter im Unternehmen selbst verursacht werden, dem Versicherungsschutz zugeführt werden können, wobei diese Deckungsform in der Regel mit niedrigen Deckungssummen zur Verfügung gestellt wird. Außerdem regulieren die Versicherer üblicherweise im Rahmen der Haftungsprivilegierung angestellter Personen. Üblicherweise haften angestellte Mitarbeiter in der Regel lediglich in Höhe von ca. 3 Monatsgehältern (Arbeitsgerichtliche Rechtsprechung).

Wesentliche Ausschlüsse

Ausgeschlossen sind vorsätzliche Handlungen. Auch wird kein Versicherungsschutz geboten für sogenannte mittelbare Schäden (d.h. Folgeschäden). Ansprüche, die vor Gerichten außerhalb Europas geltend gemacht werden, sind teilweise auf Anfrage versicherbar.

Gerne erstellen wir für Sie ein Angebot für Ihre E&O-Versicherung, bzw. überprüfen wir Ihre bestehende E&O-Versicherung.