VIA - VÖB-ImmobilienAnalyse

Qualitätsbeurteilung von Immobilien

Die VÖB-ImmobilienAnalyse ist eine Webanwendung nach dem Standard des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands, VÖB, für die Qualitätsbeurteilung von Immobilien und bietet Ihnen die Möglichkeit, die Chancen und Risiken Ihrer Immobilien standardisiert zu messen.

Basierend auf dem European Property and Market Rating (PaM) der TEGoVA analysieren Sie Immobilien in den Kriteriengruppen Markt, Standort, Objekt und Qualität des Cashflows und treffen eindeutige Aussagen über die nachhaltige Immobilienqualität.

Objektartspezifische Analyse Ihrer Immobilien

Mit der VÖB-ImmobilienAnalyse analysieren Sie

  • Wohn-Immobilien,
  • Büro-Immobilien,
  • Handels-Immobilien,
  • Lager-/Logistik-Immobilien,
  • Sozialimmobilien,
  • Hotel-Immobilien und
  • weitere Objektarten

in den vier Kriteriengruppen

  • Markt,
  • Standort,
  • Objekt und
  • Qualität des Cash-Flows.

Standardisierte Bewertungskriterien

Die VÖB-ImmobilienAnalyse stellt Ihnen, je nach Objektart Ihrer Immobilie, speziell auf die jeweilige Objektart zugeschnittene Messstandards zur Verfügung, die durch unsere Experten ständig weiterentwickelt und den Markterfordernissen angepasst werden.

Für die standardisierte Beurteilung der einzelnen Messkriterien werden Ihnen objektartspezifische Messstandards auf einer Skala von 1 (exzellent) bis 10 (katastrophal) inkl. detaillierte Beschreibung der jeweiligen Ausprägungen in einer übersichtlich strukturierten Eingabemaske bereitgestellt.

Automatisierte Experteneinschätzung des Immobilienmarktes

Die Bewertung des Immobilienmarktes übernehmen wir für Sie. Durch verschiedene statistische Verfahren, Aggregation unterschiedlicher Kennzahlen und der Marktbeobachtung unserer Experten nehmen wir Ihnen die Arbeit ab, den Immobilienmarkt am Standort Ihrer Immobilie auf drei Ebenen zu beurteilen:

Nationaler Immobilienmarkt

Für die Beurteilung des nationalen Marktes (Kriterium 1.1) wird der Deka Immobilien Real Estate Country Score (DIRECS) herangezogen.

Regionaler Immobilienmarkt

Die Beurteilung des regionalen Marktes (Kriterium 1.2) erfolgt objektartspezifisch auf Basis einer ganzen Reihe aggregierter Kennzahlen nach dem Standard des Bundesverbandes Öffentlicher Banken e. V. (VÖB) auf der Ebene der ca. 400 Landkreise und kreisfreien Städte in Deutschland.

NEU: Lokaler Immobilienmarkt für Wohnimmobilien

Neu in der VÖB-ImmobilienAnalyse ist die Beurteilung des lokalen Wohn-Immobilienmarktes auf Basis von Miet- und Kaufpreisdaten von ImmobilienScout24. Damit lassen sich die ca. 400 Landkreise in Deutschland in ca. 15.000 Gemeinden, bzw. Stadtteile in großen Städten differenzieren.

Bewertung von Immobilien im In- und Ausland

In der VÖB-ImmobilienAnalyse können Sie nicht nur Immobilien in Deutschland bewerten, sondern auch ausländische Immobilien erfassen und beurteilen. Die Länderzuordnung erfolgt über ein Länderkennzeichen.

Die Beurteilung des regionalen Marktes (Kriterium 1.2) im Ausland obliegt dem Anwender. Hierzu wurde im Gegensatz zu inländischen Immobilien, der regionale Markt zur manuellen Bearbeitung geöffnet. Die Beurteilung des lokalen Marktes erfolgt hier auf Basis Ihrer Einschätzung des regionalen Marktes.

Schnellbewertung von Retailobjekten – VÖB-RetailAnalyse für Wohnimmobilien

Die VÖB-RetailAnalyse ermöglicht Ihnen die Schnellbewertung von Wohnobjekten im Sach- und Ertragswertverfahren. Mit dem Ziel der schnelleren Bewertung gegenüber der ausführlichen VÖB-ImmobilienAnalyse werden Ihnen hier speziell ausgerichtete Messstandards bereitgestellt.

Eine weitere Prozessverschlankung für Sie ist geplant. Über eine Schnittstelle zum Geodatenanbieter "IMMOMENT" sollen zukünftig verfügbare Informationen, bspw. zum Standort abgefragt und als Vorschlagswerte in die jeweiligen Messstandards transformiert werden.

Die ganzheitliche Sicht auf Ihre ImmobilienPortfolios – VÖB-PortfolioAnalyse

Schnüren Sie die Analysen Ihrer Immobilien zu Portfolios zusammen und werten Sie diese in Ihrer Gesamtheit aus, um einen ganzheitlichen Überblick über Ihr ImmobilienPortfolio zu erhalten.

Mit der VÖB-PortfolioAnalyse erhalten Sie ein professionelles Werkzeug, um aus Ihren VÖB-ObjektAnalysen beliebig große und strukturierte Portfolios zu bilden und zu vergleichen.

Ergebnis ist ein grafisch aufbereiteter Überblick über Ihre Portfolios. Sie erkennen schnell Chancen- und Risiken als Grundlage für Ihre Portfolioentscheidungen.

VÖB-ImmobilienAnalyse - Portfolioauswertung

Schnellbewertung von Immobilienportfolios – VÖB-PortfolioAnalyse Kompakt

Ein einfaches und schnelles Verfahren, Immobilienbestände nach der Qualität zu beurteilen, bietet die "VÖB-PortfolioAnalyse kompakt".

In diesem neuen Verfahren wurde die Anzahl der Messstandards auf ein notwendiges Mindestmaß reduziert und der Analyseprozess verschlankt. Erreicht wurde die Prozessverschlankung durch die Anbindung des Geodatenportals "IMMOMENT". Über eine Schnittstelle wird die Kriteriengruppe "Standort" automatisiert durch georeferenzierte Objektinformationen beurteilt.

Prozess der "VÖB-PortfolioAnalyse kompakt"
Standard-Bewertungsprozess und vorgeschaltete "VÖB-PortfolioAnalyse kompakt"
Kriteriengruppe 2 - Standort in einem Portfolio kompakt (Büro-Immobilie)
Kriteriengruppe 3 - Objekt in einem Portfolio kompakt (Büro-Immobilie)
Kriteriengruppe 4 - Cashflow in einem Portfolio kompakt (Büro-Immobilie)

Umfangreiche grafische Auswertungsmöglichkeiten

Bei den Objekt- und Retailanalysen erhalten Sie als Ergebnis neben einer Gesamt-Ratingnote sowie Teil-Noten der vier beurteilten Kritieriengruppen verschiedene grafische Darstellungen. NEU ist hier die Ermittlung einer Nachhaltigkeitskennzahl für Büroimmobilien, die anhand der bereits vorhandenen Bewertungskriterien ohne zusätzlichen Erfassungsaufwand ermittelt wird.

Bei Portfolios stehen ebenfalls grafische Auswertungen sowie eine Gesamt-Ratingnote für das Portfolio sowie die jeweiligen Teil-Noten auf Objekt- und Kriteriensicht zur Verfügung.

Netzdiagramm
Nachhaltigkeitstacho

DSGV-Immobiliengeschäftsrating

DSGV-Rating

Die Ausprägungsgrade der VÖB-ImmobilienAnalyse von 1 bis 10 werden über eine Transformationsmatrix der Skala des DSGV-Immobiliengeschäftsratings von 1 bis 6 zugeordnet. Dazu empfiehlt die VÖB-Kommission für Bewertungsfragen (Immobilien) des VÖB das nachfolgende Transformationsschema.

Einbindung in marktgängige Bewertungsprogramme

Als standardisiertes Ratingverfahren ist die VÖB-ImmobilienAnalyse auch über die folgenden Bewertungsprogramme nutzbar:

  • LORA
  • Sprengnetter
  • reX

Leistungsfähige elektronische Schnittstellen

Für Anbieter von Software, die die VÖB-ImmobilienAnalyse integrieren möchten, stellen wir Ihnen leistungsfähige Schnittstellen zur Verfügung, über die Sie die wesentlichen Funktionen der VÖB-ImmobilienAnalyse innerhalb Ihrer Anwendung zur Verfügung stellen können.